Nachgezählt: Chefdirigentinnen & Musikdirektorinnen

Nachgezählt: von 46 Orchestern wird nur ein einziges von einer Dirigentin geleitet. (Grafik: thea)

Gerade wurde mit Kirill Petrenko wieder ein Mann zum Chefdirigenten der Berliner Philharmoniker gewählt. Zeit für meine Rubrik „Nachgezählt“: Wie sieht es eigentlich mit Frauen an der Spitze der Orchester weltweit aus?

Hierfür habe ich willkürlich 46 Orchester zwischen Finnland und Japan ausgewählt, darunter viele bekannte Orchester wie die Berliner Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, das Koninklijk Concertgebouworkest, das Leipziger Gewandhausorchester, das London Symphony Orchestra, die Deutsche Oper Berlin oder die Wiener Symphoniker. Das Ergebnis:

Nur ein einziges Orchester der von mir gezählten 46 wird von einer Frau geleitet: die Philharmoniker Hamburg. Bzw. wurde, denn Simone Young hat soeben ihr Abschiedskonzert gegeben. Ihre Nachfolge tritt ein Mann an: Kent Nagano.

Möglich, dass mir, weil ich nur bei 46 Orchestern nachgezählt habe, all die zahllosen anderen Orchester, die eine Chefdirigentin oder Musikdirigentin haben, entgangen sind. Möglich, dass diese Grafik aber auch ein genaues Abbild der Lage ist: die TV-Sendung „Kulturzeit“ (3sat) hat vor wenigen Tagen bei den mehr als 130 deutschen Orchestern nachgezählt und ebenfalls nur eine einzige Frau gefunden. Die aber geht ja nun (s. o.).

Birte Vogel

Birte Vogel

Birte Vogel ist freie Journalistin und Autorin und hat für ihre Arbeit mehrere Auszeichnungen erhalten. Sie schreibt Bücher, Reden, Web- und Blogtexte für Unternehmen und sie coacht Sachbuchautor_innen von der Idee bis zum fertigen Buch. Mehr zu ihrer Arbeit gibt's auf http://nordsee-text.de.
Birte Vogel

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: