Keine Start-ups von Frauen in der Medienbranche?

Keine Start-ups von Frauen in den Medien? Susann Hoffmann (li) und Nora-Vanessa Wohlert (re) sind nur zwei Beweise dafür, dass das nicht stimmt. (Foto: Jennifer Fey)

Das Magazin „Journalist“ des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) vermeldete vor kurzem Aufbruchstimmung in der Branche. Doch der Artikel erweckt fälschlicherweise den Eindruck, als fände der Aufbruch ohne Frauen in leitender Position statt.

Der „Journalist“ – ohnehin kein Leuchtfeuer der Gleichbehandlung von Kolleginnen und Kollegen – hat es geschafft, kein einziges nennenswertes Medien-Start-up von Frauen erwähnenswert zu finden. Auch wenn, laut „Deutschem Startup Monitor„, nur 11 Prozent aller Start-ups von Frauen gegründet werden, ändert sich das aber in der Medienbranche (so zumindest die Süddeutsche Zeitung Online).

Keine Start-ups von Frauen in den Medien? Susann Hoffmann (l) und Nora-Vanessa Wohlert (r) von EditionF sind nur zwei Beweise dafür, dass das nicht stimmt. (Foto: Jennifer Fey)
Keine Start-ups von Frauen in den Medien? Susann Hoffmann (l) und Nora-Vanessa Wohlert (r) von EditionF sind nur zwei Beweise dafür, dass das nicht stimmt. (Foto: Jennifer Fey)

Und natürlich gibt es längst erwähnenswerte Start-ups von Medien-Frauen, z. B. diese (alphabetisch geordnet):

BizzMiss – Wirtschaftsmagazin für Frauen

Crowdspondent – Die Crowd bezahlt und bestimmt, worüber geschrieben wird

EditionF – „Meinungen und Debatten rund um Wirtschaft, Politik, Karriere und Gesellschaft aus weiblicher Perspektive“

Hostwriter – Netzwerk für Journalist_innen auf der Suche nach Partner_innen für Recherche und Zusammenarbeit und nach Unterkünften

N#mmer – „Magazin für Autisten, AD(H)Sler und Astronauten“

Päng! – Lifestyle-Magazin für junge Erwachsene auf Basis der Frage „Was willst du genau jetzt in diesem Moment am liebsten machen?“

und noch eins, das allerdings schon 2011 gegründet wurde:

Saal zwei – Online-Magazin als Informationsquelle der wichtigen Themen für Frauen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft

All diese (und es gibt sicher noch mehr) waren für den „Journalist“ nicht erwähnenswert. Wenn du weitere Start-ups von Medien-Frauen kennen solltest, verlink sie gern in den Kommentaren!

Birte Vogel

Birte Vogel

Birte Vogel ist freie Journalistin und Autorin und hat für ihre Arbeit mehrere Auszeichnungen erhalten. Sie schreibt Bücher, Reden, Web- und Blogtexte für Unternehmen und sie coacht Sachbuchautor_innen von der Idee bis zum fertigen Buch. Mehr zu ihrer Arbeit gibt's auf http://nordsee-text.de.
Birte Vogel

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: